ERLEBNISPADAGOGIK

Erlebnispädagogik

Bei „360- Erlebnispädagogik“ wird durch erlebnispädagogische Outdoor-Trainings in verschiedenen Angeboten das Selbstvertrauen, das eigenverantwortliche Handeln und die Problemlösungs-kompetenz eines jeden Einzelnen, sowie des Teams gefordert und gefördert.  Hierbei kommen wesentliche Elemente der Teamarbeit und der Kommunikation in Gruppen zum Einsatz.

Für uns steht ein ganzheitliches Lernen, getreu dem Motto «Lernen mit Kopf, Herz und Hand», im Mittelpunkt unseres Handelns. Die Arbeit von „360- Erlebnispädagogik“ orientiert sich daher an den erlebnispädagogischen Prinzipien nach Kurt Hahn, wie zum Beispiel Sicherheit, Zusammenhalt, Lernen durch Erleben, Verantwortung & Vertrauen, Kommunikation, Respekt & Rücksichtnahme, Natur als Lehrmeister und Gruppenselbststeuerung.

“Bei 360-Kompetenzteam erwartet Sie ein starkes Paket an geballter Kompetenz, gespickt mit Lernfreude, Spaß und lebendiger Vortragsweise – für den optimalen Rundum-Lernerfolg und bessere Leistungen!”

Sicherheit

Bei 360-Erlebnispädagogik steht die Sicherheit aller Teilnehmer und Mitarbeiter an erster Stelle. Daher arbeiten wir stets nach aktuellen Sicherheitsstandards und halten unsere Trainer diesbezüglich durch entsprechende Fortbildungen auf dem aktuellsten Stand.

Nachhaltigkeit

Die Teilnehmer werden im Rahmen des Seminars durch verschiedene Aufgabenstellungen dazubefähigt, selbstständig im Team zu arbeiten, ihre eigenen Grenzen zu erfahren und die jeweiligen Eindrücke in anschließenden Reflexions- und Feedbackrunden festzuhalten.

Individuelle Konzeption

Im Dialog mit beteiligten Institution werden die Rahmenbedingungen jedes Seminars individuell erstellt. Dazu gehören beispielsweise die Erstellung der Ziele, der gewünschten Programmbausteine und des genauen Ablaufs des Seminars.

Erfahrene Seminarleiter – mit großem Praxisbezug

Die Trainer von „360- Erlebnispädagogik“ bilden ein junges, kreatives und engagiertes Team. Sie sind seit Jahren professionell in den verschiedenen Bereichen der Erwachsenen- und Jugendbildung tätig. Jeder Mitarbeiter hat eine entsprechende Ausbildung zum Erlebnispädagogen (ZAB) und zudem eine Vielzahl an fachsportlichen Qualifikationen (Hochseilgartentrainer, Wanderleiter etc.) vorzuweisen, die unter anderem vom Deutschen Alpenverein zertifiziert sind.

Ferner haben alle Seminarleiter ein abgeschlossenes Studium oder eine entsprechende anderweitige Ausbildung.  Mit ihrer langjährigen Erfahrung im Umgang mit Heranwachsenden und deren speziellen Bedürfnissen gelingt es unseren Trainern, dass die Schüler ihre Kompetenzen in der Gruppe im wahrsten Sinne des Wortes „neu erleben“.